Vorsorgevertrag                Sterbegeldversicherung               

 

Sterbegeldversicherung

Nach der Streichung der Sterbegeldzahlungen für Mitglieder der gesetzlichen Krankenkassen, liegt es bei jedem Einzelnen für eine finanzielle Absicherung der späteren Bestattungskosten zu sorgen.


Durch den Abschluss einer Sterbegeldversicherung haben Sie die Möglichkeit, eine eventuelle entstehende Lücke in Ihrer persönlichen Vorsorge zu schließen.
Als Mitglied des „Bundesverband Deutscher Bestatter“ arbeiten wir mit der Treuhand Aktiengesellschaft zusammen. Die Zahlung oder Teilzahlung der Bestattungskosten erfolgt direkt auf das Konto der Treuhand. Vorgefertigte Überweisungsträger liegen bei uns bereit. Somit kommen wir mit dem Geld gar nicht in Berührung und können erst nach dem Tod des/ der Vorsorgenden mit einer Sterbeurkunde die eingezahlten Vorsorgegelder anfordern. Der Vorsorgebetrag steht auch dann zur Verfügung, wenn das beauftragte Bestattungsunternehmen nicht mehr bestehen sollte oder Leistungen des Sozialamtes Ihren Lebensunterhalt unterstützen. Dritte haben im Gegensatz zu einem Sparbuch keinen Zugriff auf die zweckgebundenen hinterlegten Gelder. Der Bestattungsvorsorge-Treuhandvertrag ist grundsätzlich kündbar.

Des Weiteren besteht die Möglichkeit eine Versicherung mit monatlichen Versicherungsbeiträgen abzuschließen. Die Versicherungen bieten dies aber nur bis zu einem gewissen Eintrittsalter an, was von Versicherung zu Versicherung unterschiedlich ist.

Wer gut vorsorgen möchte, hat auch die Möglichkeit bereits während dem aktiven Berufsleben eine Sterbegeldversicherung mit monatlichen Beiträgen abzuschließen.

Auch bestehende Versicherungen die bei Tod des Versicherungsnehmers Leistungen auszahlen, können als Sicherheit beim Bestatter hinterlegt werden.

In einem persönlichen Gespräch informieren wir Sie gerne über weitere Details.

 

 

Peter Jung Gmbh  •  nikolaus-knopp-platz 37  •  40549  düsseldorf